Richtiges sichern (saven)
Richtiges sichern (saven)

Richtiges sichern (saven)

Heute stelle ich euch mal die Möglichkeiten vor, in Lords Mobile seine Truppen und/oder seinen Anführer zu sichern (saven).

Anführer sichern

Warum sollte ich überhaupt meinen Anführer sichern? 

Wenn Du Deinen Anführer verlierst, fallen alle Bonis weg, die du sonst über Deine Ausrüstung erhältst. Sprich Deine Bau-, Forschungs-, Monsterkampf oder Kampfausrüstung bringen dir nichts mehr, bis du deinen Anführer wieder hast. Du kannst die Ausrüstungsgegenstände in dem Zeitraum auch gar nicht auswählen und anlegen.

Kurz um, während Dein Anführer gefangen ist, kannst du weder effektiv

  • einen Bau starten
  • eine Forschung starten
  • ein Rally anführen
  • Sammeln
  • Monster bekämpfen

Also muss es IMMER Deine oberste Priorität sein, Deinen Helden sicher zu haben. Wie das geht ließt du weiter unten?

Truppen sichern

Weshalb muss ich meine Truppen sichern? 

Deine Truppen sind bei einem Angriff eines Gegners auf Dein Gebiet teilweise geschützt. Und zwar durch die Kapazität Deines Lazarettes. Was heißt das genau?

Wenn ein Gegner Deine Burg oder Deine Truppen auf einem Sammelfeld angreift, bist du der Verteidiger. Deine Truppen kämpfen gegen die angreifenden Truppen des Angreifers. Solange Dein Lazarett freien Platz hat, landen Deine verletzten Truppen in diesem Lazarett und Du kannst sie für Ressourcen und Zeit heilen. Wenn Dein Lazarett nun voll ist und Du wirst erneut angegriffen, dann sterben die weiteren Truppen und Du musst sie neu produzieren.

Rechen Beispiel: Du hättest 200k verletzte Einheiten, aber Dein Lazarett hat nur eine Kapazität von 160k Einheiten. Dann sterben bei diesem Angriff 40k Deiner Truppen. Greifft der Gegner nun erneut an und Du hättest erneut 200k verletzte, sterben diese nun komplett, da Dein Lazarett noch voll ist.

Kommen wir zu den unterschiedlichen Möglichkeiten des sichern.

Auswahl des Anführers

Als erster Punkt ist es wichtig, den richtigen Helden als Anführer zu wählen. Wähle keinen Anführer, den Du bei so gut wie jedem Monster benötigst um ordentlichen Schaden zu machen. Ansonsten musst Du den Helden bei jedem Monster, dass Du angreifst, aus dem Schutz holen. Dies würde zwangsläufig irgendwann dazu führen, dass Du mal vergisst Deinen Helden zu sichern.

Zuflucht

Verstecke Deinen Anführer immer in der Zuflucht. Dort ist Dein Anführer für 12 Stunden sicher. Damit der Anführer in der Zuflucht gesichert werden kann, muss mindestens 1 Kampfeinheit mitgeschickt werden. Denk somit immer daran, mindestens 1 Kampfeinheit in Deinem Gebiet zu haben, damit Du jederzeit Deinen Anführer in die Zuflucht packen kannst.

Zusätzlich kannst Du in der Zuflucht noch Truppen in der Anzahl Deiner Armeestärke schützen. Bei einer Level 25 Burg wären das 200k Truppen. Diese Anzahl kannst Du über gewisse Forschungen noch ein wenig erhöhen.

Der Vorteil an der Zuflucht ist, dass Du den Inhalt der Zuflucht sofort freilassen kannst und zur Verfügung hast.

Schild

Am sichersten für Deinen Helden und Deine Truppen ist es, ein Schild an zu schalten. Schilder gibt es in den längen 4 Stunden, 8 Stunden, 24 Stunden, 3 Tage, 7 Tage und 14 Tage.

Im Laufe des Spiels wirst Du merken, dass sich die 4 Stunden und 8 Stunden Schilder schnell anhäufen. Die 24 Stunden Schilder erhält man ab und zu in Events oder aus Monsterkiste,/Monsterbelohnungen.

Die 3 Tage bis 14 Tage Schilder kann man nur für Diamanten kaufen und dies lässt sich IGG fürstlich entlohnen. Wenn Du 14 Tage in Urlaub fährst macht es Sinn sich ein 14 Tage Schild zu kaufen.

Bei den Schildern ist zu beachten, dass diese bei jeglicher Kampfhandlung sofort erlöschen.

Andere Spieler Deiner Gilde verstärken

Eine weitere Möglichkeit ist es, Spieler in Deiner Gilde, die ein Schild aktiv haben, zu verstärken. Dafür muss der Spieler mit dem Schild seine Botschaft ausbauen. Je höher sein Botschaftslevel, umso mehr Truppen können bei ihm untergestellt werden. Wenn die Kapazität seiner Botschaft groß genug ist, kannst Du bei ihm einmal Deine Armeestärke, unterstellen. Solltest Du allerdings ein Schild haben, würde dieses hierdurch deaktiviert werden, da verstärken als eine Kampfhandlung zählt.

Du kannst durch das Verstärken nur Truppen sichern, nicht aber Deinen Anführer. Allerdings kannst Du soviele Spieler verstärken, wie Du freie Armeeslots hast.

Dementsprechend ist die Kombination aus Zuflucht für eine Kampfarmee und Deinen Anführer, mit der maximalen Anzahl an Verstärkungen eine sehr gute Wahl zum sichern.

Truppen bei anderen Spielern stationieren

Du kannst Deine Truppen und Helden inkl. Anführer auch bei anderen Spielern Deiner Gilde stationieren. Auch hier ist wieder darauf zu achten, dass der entsprechende Spieler ein Schild an hat. Allerdings kann immer nur ein Spieler bei einem anderen Spieler, seine Truppen stationieren.

Dadurch das beim Stationieren auch die Helden mitgenommen werden können, vergrößert sich die Kapazität Deiner Armee, die Du dort hin schicken kannst.

Ghostrally / Gildenagriff

Truppen und Anführer können auch durch einen Gildenangriff auf einen kleineren gegnerischen Spieler für maximal 8 Stunden gesichert werden. Dafür startest Du einfach einen Gildenangriff auf einen kleineren! Spieler der sich in Deiner Reichweite auf der Karte befindet. Deine Truppen sind dann in der Truppensammlung und können nicht von anderen Spielern verletzt oder getötet werden. Kleiner Tipp, ein Gildenangriff auf ein Dunkelnest geht auch, allerdings werdet Ihr dann immer das Problem haben, dass andere Gildenspieler nicht darauf achten und sich in die Sammlung für das Nest begeben. Diese Truppen können dann nur vom Sammlungsführer wieder freigegeben werden.

Wenn Du einen stärken Spieler für diese Ghostrally auswählst, kann es sein, dass Deine Truppen bei dem Angriff sterben, falls Du es mal nicht schaffst, diesen Gildenangriff vorher abzubrechen.

Andere Möglichkeiten

Es gibt noch die Variante seine Truppen auf Sammelfelder zu sichern. Das macht nur soweit Sinn, wie diese in Dein Lazarett passen. Ausserdem sind diese größeren Gegner schutzlos ausgeliefert.

Eine weitere schlechtere Möglichkeit ist es, die Truppen irgendwo auf der Karte zum besetzen zu schicken, damit diese kleinere Lager aufbauen. Auch dort sind die Truppen einem Gegner schutzlos ausgeliefert. Dazu kommt noch, wenn man dies während eines Angriffs macht, kann sich der Gegner auf das Zielfeld porten und wird somit angegriffen. Wenn er im nächsten Moment wieder weg portet, sind die Truppen sofort an der Gegnerischen Burg und greifen diese an. In dem Fall kann man davon ausgehen, dass die Truppen komplett sterben.

Ebenfalls eine Möglichkeit ist es, die Truppen einfach im Lazarett zu lassen bis man sie wieder braucht. Das funktioniert natürlich nur, wenn man keine weiteren Truppen hat, ansonsten würden diese beim nächsten Angriff sterben.

Fazit

Wie man seine Truppen und seinen Anführer sichert ist jedem selbst überlassen und kommt ein wenig auf die verfügbare Zeit an. Wer mindestens alle 8 Stunden Online ist, kann mit 8 Stunden Schildern sehr gut sichern. Wer nur einmal alle 12 Stunden online kommen, sollte lieber die Zuflucht und das verstärken von anderen Gildenspielern nutzen. Wer viele Ressourcen herumliegen hat oder eine Bank ist, kann ausschließlich mit einem Schild sichern.

Ich hoffe ich kann mit diesem Artikel ein wenig Licht in die große Magie des Sichern, bringen.

About The Author

3 Kommentare

  1. Pingback: Angreifen in Lords Mobile - Lords Mobile Guide

  2. Flo

    Der GA auf ein Dunkelnest hat einen weiteren Nachteil – wenn das DN von einer anderen Gilde besiegt wird, wird die Truppensammlung abgebrochen.

    Reply
  3. der Hanseat

    Ralleys auf DunkelNester auf keinen Fall beim LordsCup nutzen. Dort bringen die Treffer auf Dunkelnester Punkte und das Nest verwischnidet für einen kurzen Augenblick – und genau dann wird die Ralley abgebrochen.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.